In einer neuen Zeitrechnung leben (2)

Sammlung von kunterbunten Infinitivgruppen aus Zeitungsmeldungen der letzten drei Tage

21.03.

Krisenmaßnahmen verlängern
Mit dem Virus umgehen
digitalen Krisenstab einrichten
zu viel Zeit, aber zu wenig Bewegung haben
den grünen Daumen kultivieren
Schminkikone werden
Schamlos am Schreibtisch völlern
Hörbücher selbst lesen
Sich die Party herbeizoomen
Mit Lernapps Wissen hamstern
die Seuchenzone verlassen
Quarantäneverordnungen verlängern
System wieder hochfahren
zu Disziplin mahnen
das Zusammenleben einschränken
einen milliardenschweren Rettungsschirm über das Land spannen
den Peak abflachen
im Krisenmodus verharren
das Heft des Handelns in die Hand nehmen
Lohnfortzahlung garantieren
einen Lieferbetrieb aufsetzen
Hauchschutz vor Kassen festlegen
für Bodenmarkierungen sorgen
mit Staatshilfe Insolvenzantrag abwenden
jemanden mit dem Vogelflug seiner ungezähmten Gedanken erheitern
zugleich Zylinder und Kaninchen sein wollen
unter dem Vorwand der Sicherheit die Grundrechte beschneiden
Handys und Computer ausspionieren
zivilisatorische Übereinkommen über Bord werfen

20.03.

Die staatlichen Unterstützungsleistungen an eine Arbeitsplatzgarantie koppeln
Befristete Wohnverhältnisse einfrieren
Delogierungen aussetzen
Schuldnerberatungsstellen aufstocken
Netze in der Krise entlasten
Strom und Gas bei Zahlungsverzug weiterfließen lassen
Busse und Bahnen meiden
auf Rechtsstaatlichkeit schauen
juristische Grenzen definieren
Schutzschild über die Volkswirtschaft legen

19.03.
Arbeitsplätze sichern
ins Defizit kippen
Stützungen der Wirtschaft ankündigen
Jedwede Hilfe zukommen lassen
Milliarden locker machen
die finanziellen Schleusen öffnen
Kurzarbeitsregelung lockern
Zeitguthaben und Alturlaub abbauen
Ortschaften unter Quarantäne stellen
Mitarbeiter dienstfrei stellen
Heimkehrer 14 Tage isolieren
das öffentliche Leben herunterfahren
Krisengesetz für Zivildienst vorbereiten
Frauenhäuser auf Anstieg häuslicher Gewalt vorbereiten
die Produktion aussetzen
von Netzneutralität absehen
Ausnahmen zum Besuchsrecht für Scheidungskinder planen

2 Comments
  • Manfred Voita
    Posted at 19:26h, 21 März Antworten

    Jeden Tag neue Meldungen, neue Ideen und neue Ängste. Die nächste Nachrichtensendunge und zwischendurch die Pushnachrichten aufs Handy. Besorgte Anrufe, Spaziergänge, bei denen der Kopf ein wenig frei wird. Nach innen hören, Symptome? Vorräte prüfen. Wofür eigentlich? Die internationale Entwicklung: Sind wir in den Medaillenrängen? Beatmungsplätze und Todesfälle. Ein Marathon? Ein langer dunkler Tunnel.

    • Helmut Hostnig
      Posted at 22:09h, 21 März Antworten

      Lieber Manfred. Danke. Du vollendest die erweiterten Nennformgruppen, ohne deren Schlagzahl zu erhöhen. Solidarische Grüße nach Deutschland mit supranationalem Schulterschluss.

Post A Reply to Helmut Hostnig Cancel Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.