" />

Gedankenlese

Während ich schreibe, lese ich meine Gedanken und schreibe, was ich gedacht habe

Während ich lese, denke ich darüber nach, was ich geschrieben habe.

Während ich darüber nachdenke, was ich geschrieben habe, lese ich deine Gedanken, die du dir machst, wenn du liest, was ich geschrieben habe.

Wenn du, was ich schreibe, nicht liest, müsste ich mir über deine Gedanken keine Gedanken machen.

Also mach dir, bitte, keine Gedanken, wenn ich nichts schreibe. Alles nur Wörter. Auch nichts ist eines, obwohl es gar nicht sein dürfte, gar nicht nicht sein kann. Sonst könntest du es weder lesen, noch schreiben, noch überhaupt denken. Wer aber kann schon nichts denken? Also denk dir nichts. Versuch es und denk dir nichts dabei.

2 Comments
  • Ingrid
    Posted at 15:38h, 25 Juli Antworten

    Sehr schön, Helmut!
    LG Ingrid

  • bianca marija edinger
    Posted at 14:39h, 25 Juli Antworten

    Bravo!LG Marija Bianca

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.