Allgäu im Sommer: Fotostrecke

Wenn man über München nach Bregenz fährt, kommt man an der Grenze vor Lindau ins Vierländereck. Lange habe ich gerätselt, welches denn das vierte Land sein soll, dessen Grenze man passiert. Des Rätsels Lösung: Wenn man den Bodensee mitdenkt, ist da neben Österreich noch die Schweiz, das Fürstentum Liechtenstein und Deutschland. Das wären schon vier, aber das Fürstentum wird nicht mitgezählt, sondern Bayern, das sich als Staat im Staat geriert. Kurz vor Lindau, das zu Bayern gehört, verlässt man das Allgäuer- oder Schwabenland, das eine Teillandschaft Baden-Württembergs ist und niemand, der dort wohnt, möchte mit den Bayern verwechselt werden. Das Allgäuer Voralpenland mit seinen verstreuten Höfen und Weilern, Burgen, Schlössern und Klöstern, den sanften Hügeln und unzähligen Seen als Hinterlassenschaft der letzten Eiszeit liegt auf 600 m: Ein touristischer Hotspot, der den Regionen in Nord- und Ostsee hinsichtlich Nächtigungen den Rang abläuft. Mit seinen 640 km Radwegen ein El Dorado für alle, die neben Schusters Rappen die würzige Luft der Voralpen genießen wollen.

DSC_0038Wir besichtigen die Farbenmühle Georg Kremers in Aichstetten, der eine alte und in Vergessenheit geratene Handwerkskunst,-  die Herstellung von Farben aus Pigmenten -, wieder belebt hat. 1500 Farbnuancen gewonnen aus  den Pigmenten  seltener Pflanzen, Steinen und Erde sind im Sortiment des Familienunternehmens, das Kunden aus der ganzen Welt bedient. Ein sehenswertes Video des SWR informiert über die Entstehung der aus der Natur – meistens Pigmente aus Steinbrüchen – gewonnenen Farben.

 

Kremer HofWir kommen mit dem Chef ins Gespräch. Launig meint er, dass er und viele Menschen aus den verschiedensten Berufen ihre Existenz dem Evangelisten Lukas verdankten, der sich über das göttliche Verbot – du sollst dir kein Bild machen! – hinweggesetzt habe. Der Islam kenne nur Gold und Grün: die Farbe des Propheten, und die jüdische Orthodoxie nur blau und schwarz. Ein interessanter Aspekt.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.