" />

Mind the gap!

 
gespalten
Eine Infoscreen Nachricht in der U-Bahn klärt auf:Entzündetes Zahnfleisch schwillt an, wird dicker und es entsteht ein kleiner Spalt zwischen Zahn und Zahnfleisch. Die Bakterien gelangen hinein und …
Bitte seien sie achtsam! Zwischen Bahnsteig und U-Bahn Türe ist ein Spalt!“
Spalt oder Spalte: Beides sind Formen desselben Wortes und haben im Prinzip dieselbe Bedeutung. In der Regel ist heute die Femininform Spalte vorherrschend. Die Maskulinform Spalt wird heute vor allem im adverbialen Akkusativ verwendet und ist mit einem Spalt, die eine Öffnung als sehr schmal kennzeichnet, verwandt.
Rot aus dem Spalt wachsend ein silbernes zwölfspeichiges Wagenrad, …
Doch es ist nicht die einzige Trennlinie, entlang derer sich ein Spalt zeigt, der sich seit dem Wahlkampf durch die Republik zieht. Ganz Österreich ist gespalten.
Auf dem Sitz eine abgegriffene Zeitung – Gratis, aber nicht umsonst -. Sie titelt mit unvervohlener Schadenfreude: Alle Wahlkarten könnten ungültig sein. Es handelt sich zumeist um Wahlkarten, die Wählerinnen oder Wähler nach Verkleben des Spaltes wieder aufgerissen haben, weil sie verabsäumt haben, das Wahlkuvert vor Verschließen der Wahlkarte in diese hineinzustecken. In der linken Spalte erklärt Osterreichs Innenminister Sobotka die Sache mit der Briefwahl und dem deutschen Kleber:“Das ist technisch ein hochkomplexes Kuvert.“
Auch Klatschspalten sind Spalten. Das ist keine Haarspalterei!
Halt! Auch da ist ein Spalt: zB. im Deckel der Stimmurne. Er ist ein bis zu 2 cm breit. Mind the gap!

2 Comments
  • Helmut Hostnig
    Posted at 10:56h, 18 September Antworten

    Lieber Manfred.
    Das ist tröstlich. Leider auch bedauerlich, weil Zündstoff für die Rechten, die das Anfechten von Wahlen zu ihrem Steckenpferd gemacht haben, auf dem sie ihre Gäule ins Ziel bringen wollen, um die Metapher auszubauen. Danke fürs Lesen und Kommentieren und einen lieben Gruß ins Nachbarschland. Helmut

  • Manfred Voita
    Posted at 17:39h, 17 September Antworten

    Wir, die wir von außen auf Österreich schauen, haben wenig Grund zum Spott. Zum einen, weil es nicht wirklich um die Pannen geht, sondern um eine folgenreiche Entscheidung, eine, die wie du sagst, die Spaltung der österreichischen Gesellschaft zeigt. Zum anderen haben wir genügend Beispiele für peinliche Zwischenfälle bei Wahlen z. B. hier in NRW, auch wenn es nur um eine Kommunalwahl ging, bei der die Briefwahlstimmen vor dem Zählen geschreddert worden sind.

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.