Narragonia: Schiffsreise unter gelber Flagge

Narragonia

Habe Narragonia“ als Kurzhörspiel von 5 min für den Wettbewerb track 5 des ORF eingereicht:  Es versucht die derzeit herrschende – coronabedingt trübe – Stimmung akustisch hörbar zu machen. Ein Handelsschiff „Narragonia“ fährt unter gelber Flagge. Die Seeleute sind seit Monaten auf dem Schiff und können wegen der Pandemie nicht abgelöst werden. Selbst der Kapitän weiß nicht, wohin die Reise geht. Ein Bordpsychologe versucht via Lautsprecher die Mitglieder der Besatzung zu beruhigen.

In den letzten Wochen und Monaten habe ich mich intensiv mit der Schifffahrt beschäftigt. Vor allem mit der Cargoschifffahrt, die 80% des Warenhandels weltweit abwickelt. Schiffsreisen in Zeiten eines Transits dienen gut als Metapher. Im Mikrokosmos einer Schiffsbesatzung aus Filipinos, Kiribatis und Seeleuten aus Osteuropa, spiegelt sich – bunt wie ein Mischwald im Herbst – die Welt. Was macht das mit Menschen, wenn sie über 15 Monate auf hoher See in Quarantäne sind? Wie schauen die Arbeitsbedingungen für die Seeleute aus, die unter Billiglohnflaggen fahren? Diesen und anderen Fragen habe ich versucht nachzugehen. Das Hörspiel ist nun fertig. Da ich es beim Berliner Hörspielfestival einreichen will, darf es noch nicht veröffentlicht sein. Werde die BesucherInnen meines Blogs aber darauf aufmerksam machen, wenn ich das Hörspiel online stelle.
Hörvergnügen für Narragonia wünscht euch Helmut

1 Comment
  • Simone Hammer
    Posted at 09:14h, 14 Januar Antworten

    Ein sehr schöner Teaser ist das! Freue mich auf die ganze Story. Liebe Grüße Simone

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.