" />

Videodokumentation

Uranabbau Im Felsenwald

Endlich ist es soweit. Nun ist das Videomaterial ausgewertet. Es entstanden zwei Produktionen: Eine Fotocollage aus Bild, O-ton, Übersetzung und Kommentar mit einer Länge von 55 min., mit der ich die ganze Reise visualisieren wollte, und ein Beitrag,  der das Thema Bergbau im Felsenwald von Macusani/Corani im südlichen Andenhochland Peru’s problematisiert.
Christian Berger von der Pädagogischen Hochschule in Wien hat die Dokumentation: „Uranabbau im Felsenwald“ auf den Campusserver gestellt und für sie geworben. Diese Fassung bereitete mir große Mühen, da oft dort, wo die Videoaufnahmen ein gutes Bild zeigten, der Ton vom andinen Wind verblasen  oder umgekehrt der O-Ton brauchbar, aber das Bild nicht zu verwenden war.  Das lag zum einen daran, dass mir da oben auf 5000 m die Puste ausgegangen war und ich manchmal – wenn ich schnell reagieren musste – auf das Stativ verzichtet habe, zum anderen situationsbedingt daran, dass man nicht immer jemandem ein Mikro auf den Kragen zwicken kann, den man zufällig trifft und zu Wortspenden bereit ist.
Die Doku lässt mit drei Ortswechseln (Lima, Macusani/Corani, Puno) beide Seiten zu Wort kommen: Auf der einen die Gegner des Bergbauprojektes im Felsenwald, darunter Archäologen und

Chisictara

Felsbildexperten wie meinen Bruder, die Bürgermeisterin von Macusani und die Bauernvertreter sowie den Präsidenten von CONACAMI, auf der anderen aber auch den Leiter des Bergbauunternehmens von SOLEX selbst und den für die kanadische Firma arbeitenden Geologen.  Die Positionen beider Lager könnten unterschiedlicher nicht sein und bedürfen keiner Deutungen durch Kommentare. Diese dienen nur dazu, den Betrachter zu verorten.  Er soll sich zu Bild und Ton selbst ein Bild machen. Von der spanischen Fassung hoffe ich, dass sie von NGO’s in den Einsatzgebieten von Bergbauunternehmen gezeigt werden, um Diskussionen zu ermöglichen.
Der von meinem Bruder veröffentlichte  Bericht über die Felsbildmalereiein im Felsenwald von Carabaya liefert Hintergrundinformation  in Wort und Bild.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.