Grenoble

Ein Spaziergang durch die Straszen von Grenoble, einer durch die Universitaeten weltoffene Stadt, die kennen zu lernen ich 1993 das Vergnuegen hatte, zeigt mir, dass  sich hier kaum etwas veraendert hat.  Mit der ersten Sonne, die auch in Frqnkreich lange auf sich warten liesz, ist das Leben auf den Straszen wieder zurueck gekehrt. Man sitzt mit Freunden in den zahllosen Cafes auf der Strasze in verkehrsberuhigten Zonen oder geht – falls man Kinder hat – in den Parc de Jardin, in welchem uralte Platanen Schatten spenden.

[slideshow]

Grenoble liegt eingebettet zwischen den Gebirgsstoecken der Chartreuse und dem Vercors,  in die sich L’Isere eingegraben hat.  Die landschaftlich reizvolle, aber auch strategisch guenstige Lage hat schon die Roemer angelockt, die am Ufer der Isere ihr Lager aufgeschlagen hatten.  Grenoble spielte waehrend der franzoesischen Revolution eine Vorreiterrolle und war mit seiner Umgebung das Zentrum des Widerstands im Zweiten Weltkrieg.

Soviel zur Geschichte der Stadt, die sich nicht nur als  Geburtsstadt von Hector Berlioz, Stendhal und dem Maler Ernest Hebert ruehmen darf, sondern  1964 auch Austragungsort der Olympischen Winterspiele war. Eine Fahrt mit der Seilbahn hinauf zur Bastille ist ein Muss, will man einen Blick auf die Stadt und die sie umgebenden Gebirge und Landschaften werfen.

In manchen Vierteln leben beinahe ausschlieszlich Immigranten aus dem Maghreb und den ehemaligen Kolonien Frankreichs und praegen so das Stadtbild mit all den positiven wie auch negativen Folgen, da auch hier die Jugend wenig Chancen hat Arbeit zu finden.

Hier leben meine FreundInnen Erny und Kamil, die wieder zu sehen ich die Reise unternommen habe.  Erny kommt aus Eggenburg im Waldviertel, lebt aber nun schon seit 48 Jahren in Frankreich. Kamil ist ein tuerkischstaemmiger Franzose und Maler, der mir damals die Scheu zu sprechen genommen hat, da ich ohne jede Vorkenntnis der Sprache ins Land gekommen war. Beide verwoehnen mich so, dass ich nur hoffen kann, mich einmal revanchieren zu koennen.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.