Gezeitenlied

baum

Ich will nichts wissen von der  dunklen Zeit,
die vor ihr war,
– auch wenn sie ihre Reize hatte -;
denn mir ist süße Fliederluft  viel lieber
und der satte Duft von Heu
von einer Wiese, die geblüht.

Selbst der Himmelofen,
wenn er bernsteinfarben
durch die Sonnenbrille glüht.

Und dann, wenn all der Bäume Kleider
rotgelb lodernd wie in Flammen stehen.
Leider ist’s so kurz: Dies Kommen und das Gehen;

Denn alles Sein stimmt ein ins Lied der Lieder –
ins immergleiche Lied.
Selbst dieser erdenferne Stern,
der grad in diesem augenweiten Blick verglüht.

Wir haben unsre…
alles hat und hatte
seine nimmersatte Zeit

Doch eins ist klar:
Ganz sicher kommt er  wieder.
Nur vorübergehend nimmt sie von ihm Abschied
und bestattest  so zum Schein
diese Ewigkeit von Winter,
der uns blüht
wie allem Sein

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.